Betreutes Wohnen im Verbund

Für Menschen mit einer psychischen Erkrankung bietet der Bereich  Betreutes Wohnen im Verbund der Psychosozialen Initiative Moabit e.V.  verschiedene, den Bedürfnissen angepasste Wohnformen an.

Therapeutische Wohngemeinschaften

Der Bereich Wohnen der Psychosozialen Initiative Moabit e.V. betreut vier Wohngemeinschaften mit unterschiedlichen therapeutischen Zielsetzungen. Das Leben in der TWG, verbunden mit einer gezielten, individuellen Betreuung wirkt stabilisierend auf die psychische und physische Befindlichkeit sowie die soziale Situation des Menschen. Ziel ist es einer weiteren Chronifizierung entgegenzuwirken und Klinikaufenthalte zu verhindern bzw. zu verkürzen.In unseren  Wohngemeinschaften können 4 bis 5 Personen leben. Die Bewohner haben Einzelzimmer, zusätzlich gibt es Küche und Gemeinschaftsraum bzw. eine große Wohnküche. Eine unserer Wohngemeinschaften ist für Menschen mit einer Doppeldiagnose (Psychose und Sucht) vorbehalten.


Betreutes Einzelwohnen

Das betreute Einzelwohnen richtet sich an Menschen, ab 18 Jahren,  bei denen eine seelische Erkrankung vorliegt, die aber stabil genug sind, einen eigenen Haushalt zu führen und ihren Wohnsitz in Berlin Mitte / Tiergarten haben. Ziel der Betreuung ist es eine möglichst selbständige Lebensführung der /des KlientIn zu erreichen bzw. zu erhalten.Über spezielle BEW Gruppenangebote wollen wir zudem Kontakte und Austauschmöglichkeiten untereinander fördern.

In allen Wohnformen liegt der Betreuung ein individueller Behandlungs- und Rehabilitationsplan zugrunde. Der Plan orientiert sich an den Bedürfnissen  der Klienten und wird in regelmäßigen Abständen überprüft und ggfls. angepasst.Grundlage der Zusammenarbeit sind vor allem regelmäßige, begleitende, beratende bzw. therapeutisch orientierte Einzelkontakte, die dem individuellen Bedarf entsprechend vereinbart werden.

 

Die psychosoziale Betreuung beinhaltet Beratung, Begleitung und Unterstützung in den Bereichen:

  • Wohnen (Haushaltsführung, Umgang mit Geld, Ernährung etc.)
  • Kontakte (Aufbau und Erhalt von sozialen Beziehungen, Freizeitgestaltung etc.)
  • Arbeit (Entwicklung von Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten etc.)
  • Gesundheit (Umgang mit der psychischen Erkrankung, Medikamenteneinnahme, Bewegungstherapie, Krisenintervention; bei Doppeldiagnose-Klienten: Entwicklung einer Abstinenzstrategie etc.)

Die Betreuung erfolgt auf freiwilliger Basis und setzt das Akzeptieren  des erarbeiteten  Hilfebedarfsplans voraus.Beteiligt an der Aufnahme sind der Sozialpsychiatrische Dienst Tiergarten, die bezirkliche Steuerungsrunde sowie das Sozialamt Mitte von Berlin.

Verbundwohnen
Bereichsleitung: Frau Kutz
Tel.: 030-397 313 24
Fax: 030-397 490 75
email: wohnen@waldstrasse7.de