NADA-Akupuntur 

Für alle Besucher*innen und Angehörige der Psychosozialen Initiative Moabit e.V. Für Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung. Auch sehr gut geeignet für Menschen mit Migrationsgeschichte mit und ohne Fluchterfahrung. 

 

Bei Ängsten vor Nadeln ist die Behandlung mit Akupressurkugeln anstatt Akupunkturnadeln möglich. Ohrakupunktur darf bei jedem Menschen angewandt werden (keine Kontraindikation), auch bei Schwangeren.

 

 

 

Die Akupunktur wird unter anderem bei Menschen eingesetzt, die sich in Krisen befinden und/oder schwere Zeiten erleben/erlebt haben. Die unter Erschöpfung, Stress, Schlafstörungen, Ängsten, Depressionen, Stimmungsschwankungen oder innerer Unruhe leiden, die ein Alkohol- oder Drogenproblem haben. Außerdem wirkt sie positiv bei Demenz und wird weltweit bei Traumatisierungen und allen psychischen Erkrankungen (außer akuter Psychose) sowie in Katastrophengebieten angewandt. 

Ist ein niedrigschwelliges, unterstützendes Angebot zur Emotionsregulierung, es fördert die Kontaktbereitschaft und positive Anbindung an die KBS und ist für jedes Alter geeignet. 

NADA Ohrakupunktur ist keine Therapie und ersetzt auch nicht die Therapie, kann wird aber häufig angewandt, um Menschen, gerade auch in hohen Erregungszuständen in ihrer Kontakt- und Beratungsfähigkeit zu unterstützen.Sie stellt eine gute Burnout-Prophylaxe (z.B. wird dies in zahlreichen Hamburger Behörden im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements BGM angeboten) dar und wirkt sich generell positiv auf Körper und Seele aus.Insgesamt kann Akupunktur einen stabiler machen, so dass man sich stärker und sicherer fühlt. Sie wirkt emotionsregulierend, so gibt es Studienergebnisse die zeigen, dass die NADA-Akupuntur regelmäßig in Haftanstalten durchgeführt, die Gewalt deutlich reduziert.

 

Auch in Berlin und Brandenburg wird die NADA Ohrakupunktur in zahlreichen psychiatrischen Kliniken durchgeführt.

Im Anschluss an die Behandlung gemeinsames Ausklingen lassen mit der Möglichkeit eines Nachgespräches.

 

Umfang: Gruppe mit bis zu 10 Teilnehmenden, Dauer: ca. 1,5 Stunden, wöchentlich montags 14:00 – 15:30 Uhr. 

Meditationsgruppe offen für Jederman

Synapsentraining - Hirn durch Bewegung / Gehirnjogging 

 

Für alle, die mit Humor und Bewegung ihr Gehirn trainieren und geistig fitter werden wollen. Für alle mit und ohne Psychiatrieerfahrung und mit und ohne seelische oder körperliche Beeinträchtigungen. Alle Altersgruppen. Wöchentlich 60 min mit unterschiedlichen Methoden, z.B. Energetische Psychologie (Klopftraining); Konzentrationsübungen; Feldenkrais; Kinesiologie; Psychoedukation; Entspannungs- und Achtsamkeitsmethoden;  Koordinationsübungen; Fingerübungen; QiGong. Unter psychologischer Anleitung mit Humor und Bewegung das Gehirn trainieren und geistig fitter werden. Vernetzung und Aufbau neuer Synapsen. Verbesserung der Koordination, Gleichgewicht, Körpergefühl, Selbstakzeptanz, Vermittlung von Methoden zur (emotionalen) Selbstregulation, Entwicklung und Einbringen von eigenen Ideen, Gruppenfähigkeit und Einüben von sozialen Kompetenzen. 

 

Leitsatz:       Lachen statt Ärgern   -   Wenn es nicht funktioniert, dann freuen Sie sich, das bedeutet, dass Ihr Gehirn etwas lernt.